Erleben!

Aktuelle Auftritte
und Termine!

Unterstützen!

Spenden oder
Förderverein beitreten!

Informieren!

Der Chor
im Überblick!

STARTSEITE > AKTUELLES > PRESSESTIMMEN

Pressestimmen


Lokale und regionale Pressevertreter berichten seit Jahren über den Bayreuther Kinder- und Spatzenchor. Eine Auswahl an Pressestimmen der Bayreuther Lokalzeitung Nordbayerischer Kurier liefert einen guten Rückblick auf die letzten Jahre. 

Profis lassen grüßen


Nordbayerischer Kurier, 14.06.2010

Profis lassen grüßen
Gefeierte Premiere des Bühnenmusicals „Ritter Rost und die Räuber“ des Kinder- und Spatzenchores

Von Heike Schwandt
Muss man gesehen haben. Auf diese einfache Aussage ließe sich der Artikel zu der vom Publikum zu Recht gefeierten Premiere des Bühnenmusicals „Ritter Rost und die Räuber“ des Bayreuther Kinder- und Spatzenchor an der Hochschule für evangelische Kirchenmusik am Samstagnachmittag im Zentrum reduzieren, wenn, ja wenn es da nicht noch einiges zu schwärmen gäbe.
Die Geschichten um den eisernen Ritter Rost, Burgfräulein Bö und Drachen Koks im fernen Schrottland gehören zu den Kinderbüchern, an denen Kinder wie auch Eltern gleichermaßen ihre Freude haben. Vollgepackt mit skurrilen Ideen, witzigen Einfällen und Liedern, die allesamt das Zeug zum Ohrwurm haben, sind sie ein Spaß für die ganze Familie. Die Musik stammt von Felix Janosa, die Texte schrieben Felix Janosa und Jörg Hilbert.
Bis ins Detail durchdacht
Was Regisseur Maximilian Ponader zusammen mit Co-Regisserin Angelika Rieß unter der Gesamtleitung von Gerti Richter mit den knapp 100 Kindern des Kinder- und Spatzenchores und Schülern der Städtischen Musikschule Bayreuth und – nicht zu vergessen – mit Hilfe der Eltern auf die Bühne gezaubert haben, dürfte auch den Machern der Geschichten gefallen. Denn das Bühnenbild und die Kostüme und auch die Maske könnte selbst Profibühnenmachern das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Bis ins Detail und wie von den Illustrationen abgeschneidert sind die zahllosen Kostüme der Hauptfiguren, dier Ritter und derPilzkobolde, die nach genauen Vorgaben überwiegend von den Eltern selbst genäht und gebastelt worden sind. Die fünf Räuber in dem Stück, die wie Miniaturausgaben der Blues Brothers aussehen, tragen sogar maßgeschneidete schwarze Anzüge zu ihren schwarzen Lackschuhen. Nicht minder beeindruckend das Bühnenbild: Ob Ritterburg oder Räuber-Drachen-Auto mit „Tausendzwölf PS“ - in monatelanger Arbeit sind unter der Hand des Bühnenbildner- und Malerteams Kulissen entstanden, die viel zu schade zum Einmotten oder sogar Auseinanderbauen sind. Doch Bühnenbild und Kostüme wären nur billige Staffage, wenn die Akteure auf der Bühne mit diesen Vorgaben nicht mithalten könnten. Aber was die kleinen Chorsänger und Solisten leisten, geht weit über das übliche Niveau eines Kinderchores hinaus, bei dem das Singen für die Kinder nur ein ganz normales Hobby ist. Nur rund dreieinhalb Monate dauerte die Probenzeit für die fünf- bis zwölfjährigen Kinder, mit einer Intensiv-Probenwoche in den Ferien. Wer die Hauptrollen übernehmen darf, wurde in einem Casting im Januar entschieden. Merlin Schäperkötter ist der Ritter Rost, Justin Brückner Koks der Drache und Julia Gießübel das Burgfräulein Bö. Für sie wird es vielleicht die letzte Hauptrolle gewesen sein, denn nach der fünften Klasse heißt es unwiderruflich Abschied nehmen vom Kinder- und Spatzenchor. Sie kann dann wie viele andere ehemalige Chorkinder als Praktikantin oder Inspizientin den Chor weiter unterstützen. Um Nachwuchs braucht sich Gerti Richter für ihren Chor keine Sorgen zu machen – die Warteliste ist lang, so lang, dass hinter der Hand zukünftiger Eltern gemunkelt wird, man solle sein Kind am besten sofort nach der Geburt zum Spatzenchor anmelden.
Die weiteren Darsteller
König Bleifuß (Jonathan Schemmer), Warnschilder (Line Bittner, Maja Lowack, Maxl Zeitlmann), Räuber (Lena Irmler, Victoria Pühl, Magdalena Dörfler, Annika Lehner, Susanna Lyssenko), Ritter (Magdalena Kresse, Finn Löchtermann, Nicholas Scherer, Pamina Heermann, Dominic Heumann, Mike Mielchen, Monika Moradi, Felix Peter, Johannes Zeitlmann), Pilzkobolde (Spatzenchor), Ritter (Kinderchor), Band (Schüler der städtischen Musikschule).
(Nordbayerischer Kurier, 14. 06. 2010)


Zurück zur Übersicht

Erleben!

Aktuelle Auftritte
und Termine!

Unterstützen!

Spenden oder
Förderverein beitreten!

Informieren!

Der Chor
im Überblick!